Paarbegleitung mit Agnes Vecsei

Agnes Vecsei                                                                             Meine Ausbildungen
  • Traumatherapie nach NARM bei Michael Mokrus, in Ausbildung
  • traumasensible Paarbegleitung bei Katharina Klees (in Ausbildung)
  • Imago Facilitator
  • Sexualpädagogin
  • Coach für Integrale Systemik
  • Family Trainerin nach Jesper Juul
  • Positive Parenting Program
  • Kunsttherapeutin
  • Sozialarbeiterin

 

 

Meine Person

Ich wurde 1974 in Wien geboren und komme aus einer Familie mit acht Geschwistern. So gab es zwischen uns viel Beziehungsdynamik und in Konflikten eher brachiale Lösungsansätze. Als Erwachsene hat mich immer wieder die Frage beschäftigt, wie lassen sich Konflikte friedlich lösen, ohne dass jemand sein Gesicht verliert. Denn das war die Idee, mit der ich groß geworden bin, dass es immer nur einen gibt, der Recht hat. Wie kann eine Lösung aussehen, bei der es keinen Verlierer gibt? Erst im Rahmen eigener Beziehungsschwierigkeiten bin ich auf Imago gestoßen und habe darin endlich eine Antwort gefunden, dass jeder sein eigenes Erleben und seine eigene Wahrheit hat. Und erst, wenn die Wahrheiten aller gleichberechtigt nebeneinander stehen dürfen, kann Begegnung passieren, kann es zu einer Lösung kommen. Das ist es, was mich an Imago bis heute fasziniert: Keiner braucht mehr sein Gesicht zu verlieren.

Zur Zeit bin ich Mutter von zwei Jugendlichen. Natürlich bin ich auch von meinen Kindern an meine Grenzen gebracht worden neben all dem Schönen, was ich mit Ihnen erfahren habe. Immer wieder erlebe ich, wie wir uns als Eltern in unbewussten Mustern verheddern. Es braucht viel Präsenz und Erdung, um nicht in diese vertrauten Gewohnheiten zu fallen, mit denen wir selbst groß geworden sind. Was mir dabei hilft, ist Atmung, Meditation und Humor.

Um mich  sowohl in Beziehungen als auch in meiner Arbeit lebendig zu fühlen, probiere ich gern Neues aus und  gehe nicht  nach einem fixen Schema vor. Ich vertraue auf meine Intuition,  um sowohl mit meinem Gegenüber als auch mit dem Augenblick gut in Verbindung zu sein.